Digital Art Zone

 
   
2 of 4
2
Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu DAZ Studio (Übersetzungen, Fragen)
Posted: 07 January 2014 12:10 PM   [ Ignore ]   [ # 16 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  805
Joined  2011-08-05

Naja, schwarz auf schwarz ist halt immer schwierig. Und dunkel gekleidete Menschen und dunkler Umgebung sieht man auch im echten Leben nicht gut grin

Aber in der 3D Welt gibts da natürlich einen Trick grin

Um einen Charakter, Gegenstand oder sonstiges vom Hintergrund hervorzuheben dienen die “Backlights”. Du hast ja geschrieben, daß du Key, Fill und Backlights verwendest. Gut. Aber nun verwende einfach mehr und stärkere Backlights. Ich verwende für die Backlights gerne “Distant Lights” weil sie einfacher zu Positionieren sind und einfach “besser” ausleuchten.

In deinem Fall würde ich 3 Distant Lights als Backlights verwenden. Eins von hinten links, eins von hinten rechts und eins von hinten mitte oben. Dreh die Schatten der Backlights ab und stell die Intensity etwas nach oben - so um die 120 - 140%. Somit erhält deine Figur eine schöne Lichtsilhutette und hebt sich vom Hintergrund ab.

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 02:29 PM   [ Ignore ]   [ # 17 ]
Member
Avatar
Rank
Total Posts:  192
Joined  2013-07-02

Hallo XoechZ,

XoechZ - 05 January 2014 11:36 PM

Zu den Reflexionen:
Die Einstellung in den Render Settings ist schon mal gut, obwohl meist ein Wert von 2 auch schon ausreicht. Du musst allerdings noch zwei weitere Punkte beachten, damit es funktioniert:
1. Bei der Wand, die reflektieren soll, musst du im Surfaces Tab die “Reflexion strength” einstellen, also wie stark diese reflektiert. Wenn ein Material nicht von vorneherein als reflektierend ausgelegt ist, steht hier immer 0%, also keine Reflexionen. Probiere als Ausgangswert mal eine Stärke von 50%
2. Beim Aufbau der Szenerie und der Kamera musst du darauf achten, daß die Wand auch was zum reflektieren hat. Wenn du nur eine Wand in den leeren Raum stellst, wirst du keine Reflexionen sehen, denn was soll sie reflektieren? Ist wie mit einem Spiegel im echten Leben. Wenn du nicht davor stehst, siehst du dich nicht grin

ich hänge mal 3 Bilder an, die den Testaufbau und das Resultat darstellen.

Die Wand ist eine “primitive” Plane mit weißer Oberfläche, glossy und reflection Strength = 100%.
Diese Wand wird von einem Spot angeleuchtet (wie man sieht). Die davor stehenden Characters sind sogar als Schattenspieglung zu sehen, was bei einer normalen Wand eigentlich nicht der Fall sein sollte; jedoch reflektiert die Wand keinerlei Licht auf die Characters zurück.
Irgendwie muß das also anders gehen, daß die Fläche das auftreffende Licht (und auch nur genau dieses) diffus in den Raum zurückstreut.

Andreas

Image Attachments
Aufbau_reflektierende_Wand.jpgreflektierende_Wand_1.jpgreflektierende_Wand_Resultat.jpg
 Signature 

my Deviant Art

http://www.daz3d.com/media/3d/badges/images/badges/badge_10.png

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 02:40 PM   [ Ignore ]   [ # 18 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  805
Joined  2011-08-05

Hallo smftrsd72!

Ach sooo, diese Art von Reflexionen meinst du grin Ok, jetzt kenn ich mich aus. Dieser von dir beschriebene Effekt wird im Englischen oft als “Bounce Light” bezeichnet. Also das Licht, das von Oberflächen zurück in den Raum geworfen (gebounced) wird Jetzt hab ich eine gute und eine schlechte Nachricht.

Erst die Schlechte: DAZ Studio hat kein Bounce Light, diesen Effekt gibt es also hier nicht!

Und nun die Gute:
Man kann den Bounce Light Effekt sehr gut und auf verschiedene Arten simulieren.

Hier ein paar Lösungsansätze (nur die grobe Richtung):
- Verwendung von DAZ Standard Lichtern als “fake lights”
- UberAreaLight
- UberEnvironment2 (hat sogar eine eigene Bounce Einstellung)
- die drastischste Massnahme: Verwendung von LuxRender zum Rendern. Dazu bruchst du allerdings entweder Luxus oder Reality (beides kostenpflichtige Plugins durch die du die LuxRender Engine verwenden kannst - LuxRender beherrscht Bouncing).

Falls du eine dieser Möglichkeiten probieren möchtest, oder mehr dazu wissen willst, bitte einfach Bescheid sagen.

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 03:39 PM   [ Ignore ]   [ # 19 ]
Member
Avatar
Rank
Total Posts:  192
Joined  2013-07-02

Hallo,

ich hatte bereits den Eindruck, daß DAZ das mit dem “bouncing Light”, wie Du es ausdrückst, nicht kann. Nur aufgrund der Erwähnung des von einer Wand reflektierten Lichts (in dem anderen deutschen FAQ-Thread) hatte ich jetzt noch einmal nachgehakt.

Mit UAL hatte ich auch schon getestet. Hier habe ich den Eindruck, daß dieses Feature nur dafür dient, eine größere Licht abstrahlende Fläche zu simulieren. Allerdings funktioniert das auch nicht uneingeschränkt, wie ich hier gezeigt habe.
Und:
Das UAL strahlt bereits Licht ab, wenn sich irgendwo in der Scene auch nur die geringste Lichtquelle befindet, die das UAL nicht einmal anstrahlen muß. - Aber das muß man wohl nicht verstehen. confused

Für mich scheint bisher die beste Methode, der Kamera ein schwaches Hilfslicht mitzugeben. Dadurch werden die Schattenzonen etwas aufgehellt, wobei trotzdem die plastische 3D-Wirkung der Objekte/Character erhalten bleibt. Beim ÜberEnvironment fehlt diese Wirkung im Render-Ergebnis.

Das mit dem LUXUS-Render würde ich gerne näher wissen.
Soweit ich auf der Site gesehen habe, kann man damit nicht mehr direkt in DAZ rendern, also auch kein Spot-Render zum Testen der Szene, sondern muß die fertige Scene-Datei exportieren und in LUXUS wieder importieren; also außerhalb von DAZ rendern.

Sollte aber der LUXUS-Renderer genauso innerhalb von DAZ als wahlfreie Alternative zum 3Delight nutzbar sein, wären es mir die paar Dollar wert.

Gruß
Andreas

 Signature 

my Deviant Art

http://www.daz3d.com/media/3d/badges/images/badges/badge_10.png

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 04:18 PM   [ Ignore ]   [ # 20 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  805
Joined  2011-08-05

Zum UberAreaLight:
Ich befürchte, daß du das UAL falsch verstanden hast. Das UAL soll nichts reflektieren oder simulieren. Das UAL ist eine eigenständige Lichtquelle. Eben kein Spotlight oder so sondern ein Objekt (z.B. eine Plane) die Licht abstrahlt. Ich habe schon viele Bilder gerendert in denen ich lediglich 1 oder 2 UALs als Lichtquellen verwendet habe. Da ist also nichts verkehrt.

Kleiner Tip am Rande:
Mit dem UAL kann man jedes(!) Objekt in eine Lichtquelle verwandeln und damit sehr schöne Effekte erzielen. Z.B.: Glühende Augen, Neonschilder, LED Lämpchen,...

Zu LuxRender (so heisst die Render Engine):
Ja du hast recht, LuxRender ist ein eigenständiges Programm. Du renderst also ausserhalb von DAZ Studio. Luxrender ist kostenlos, erhältlich bei www.luxrender.net
Um LuxRender für DAZ Studio Szenen verwenden zu können, müssen diese allerdings erst ins LuxRender Format “übersetzt” werden. Dazu gibt es im Moment 2 Plugins (Erweiterungen), Luxus und Reality.

LuxRender behandelt Licht wie im richtigen Leben und ermöglicht (die nötigen Kenntnisse vorausgesetzt) fast schon fotorealistische Bilder. Der Nachteil: eine ziemlich lange Einarbeitungszeit, bis man erste gute Ergebnisse erzielt, sowie extrem lange Renderzeiten.

Verzichten musst du dadurch auf nichts. Wenn du Luxus oder Reality (ich habe sogar beides) verwendest und eine Szene rendern möchtest, entscheidest du dich einfach ob du sie in DAZ Studio rendern möchtest oder in LuxRender.

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 04:54 PM   [ Ignore ]   [ # 21 ]
Active Member
Avatar
RankRank
Total Posts:  757
Joined  2012-02-12

Hallo

Tchuldigung im vorhaus für mein schlecht Deutsch als es nicht mein Muttersprach ist

Bounce light kann einfach mit Uberenvironment Licht gemacht. Mann braucht nur UE auf “bounce light” konfigurieren um diese effekt zu bekommen und es wird indirekt licht von allen licht Sourcen kalkulieren

 

Image Attachments
UE_bounce_light.jpg
 Signature 

My Deviant Art

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 05:14 PM   [ Ignore ]   [ # 22 ]
Member
Avatar
Rank
Total Posts:  192
Joined  2013-07-02

Hi Takeo,

your German is understandable so far.
For me you can describe it in English as well.

Your result looks as I expected it to be.
Could you please attach the screenprint of your setup and the parameters, too?
How did you stop UE light to send the light from all around and only bounce the rays of the wall surface?

Yours
Andy

 Signature 

my Deviant Art

http://www.daz3d.com/media/3d/badges/images/badges/badge_10.png

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 05:15 PM   [ Ignore ]   [ # 23 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  805
Joined  2011-08-05

Richtig, das UE2 im “bounce” Modus ist eine der Möglichkeiten Bouncelight zu generieren. Ich habe es auch schon erwähnt, aber smftrsd72 hat geschrieben, daß er damit nicht sehr zufrieden war. Vielleicht lags ja auch an den Einstellungen. Am UE2 muss man (wie bei allem anderen) immer etwas herumfeilen um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 05:19 PM   [ Ignore ]   [ # 24 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  805
Joined  2011-08-05

Hallo smftrsd72!

Wie schon erwähnt, muss man das UE2 im “Bounce” Modus betreiben. Dafür gibt es ein extra preset. Bitte lade dieses, so geht es am Einfachsten.

Zu den Einstellungen:
Samples: Je höher, dest höher die qualität des Lichtes
Intensity: Die Stärke des Bounce Lichtes

Irgendwie kann man auch noch einstellen wie weit das Licht reicht. Weiss aber nicht genau ob das jetzt mitt fall off oder distance geht. Die Farbe lässt sich auch einstellen. Einfach ein bissl rumprobieren, da kommt man eh schnell drauf.

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 05:22 PM   [ Ignore ]   [ # 25 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  945
Joined  2013-06-27
XoechZ - 07 January 2014 12:10 PM

In deinem Fall würde ich 3 Distant Lights als Backlights verwenden. Eins von hinten links, eins von hinten rechts und eins von hinten mitte oben. Dreh die Schatten der Backlights ab und stell die Intensity etwas nach oben - so um die 120 - 140%. Somit erhält deine Figur eine schöne Lichtsilhutette und hebt sich vom Hintergrund ab.

Ich fürchte, das gibt immer noch schwarze Katze auf schwarzem Grund.
Bei der Jacke hat es ganz gut gewirkt, aber die hat wohl einfach mehr natürliche Reflektion.

Image Attachments
CatsWallsLights.JPGSchwarze_Katze_auf_Schwarzen_Grund.png
Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 05:27 PM   [ Ignore ]   [ # 26 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  805
Joined  2011-08-05

Hallo lee_lhs!

Bitte versuch mal anstelle der Spot Lights Distant Lights zu verwenden. Oder spendier dem Kätzchen noch ein extra Licht. Könntest du eventuell ein Render der aktuellen Situation posten, dann kann ich besser abschätzen wo man noch was tun muss grin

Edit:

Ok, der Render ist da grin

Also wenn du mit der Person so zufrieden bist, nur mit der Katze nicht, dann spendier mal der Katze noch ein extra Licht. Von schräg oben.

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 05:48 PM   [ Ignore ]   [ # 27 ]
Active Member
Avatar
RankRank
Total Posts:  757
Joined  2012-02-12

Wie gesagt, UE nur auf “bounce light GI” machen

Qualität des Render ist von zwei parameter kontrolliert

Occlusion sample : mehr sample = besser qualität für Occlusion Kalkulation

Shading rate : kleiner = besser qualität

Image Attachments
UE_bounce_light_setting.jpg
 Signature 

My Deviant Art

Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 06:00 PM   [ Ignore ]   [ # 28 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  945
Joined  2013-06-27
XoechZ - 07 January 2014 05:27 PM

Hallo lee_lhs!

Bitte versuch mal anstelle der Spot Lights Distant Lights zu verwenden. Oder spendier dem Kätzchen noch ein extra Licht. Könntest du eventuell ein Render der aktuellen Situation posten, dann kann ich besser abschätzen wo man noch was tun muss grin

Edit:

Ok, der Render ist da grin

Also wenn du mit der Person so zufrieden bist, nur mit der Katze nicht, dann spendier mal der Katze noch ein extra Licht. Von schräg oben.

Ich habe jetzt mal die Spotlights durch die drei Distant Lights ersetzt.
Das Resultat ist zwar, dass ich jetzt meine Katze gut sehe, aber auch nur deswegen, weil mein Hintergrund stärker beleuchtet wird..
Distant Light ist also nicht unbedingt des Rätsels Lösung. grin

Image Attachments
Schwarze_Katze_auf_Schwarzen_Grund_-_Distantlights.png
Profile
 
 
Posted: 07 January 2014 06:10 PM   [ Ignore ]   [ # 29 ]
Active Member
RankRank
Total Posts:  805
Joined  2011-08-05

Tja, wie schon erwähnt, spendiere der Katze einfach noch 1 oder 2 extra Lichter. Eventuell eines von vorne und eines von oben. Ohne Schatten, geringe Intensität. Nur damit man das Kätzchen besser sieht. Aber perfekt wirds wahrscheinlich trotzdem nicht. Schwarze Katze auf schwarzem Grund ist halt nicht so optimal. Und hier stösst auch das “3 point light” System schnell an seine Grenzen. Ich sitze heute nicht an meinem DAZ PC, drum kann ich nichts hochladen. Aber vielleicht komm ich in nächster Zeit mal dazu, ein Beispiel zu machen wie ich so eine Szene ausleuchten würde.

Noch ein kleines Edit dazu:

Vielleicht kannst du mir ja kurz beschreiben wie das Endergebnis aussehen soll. Soll man den Hintergrund (Boden, Wände) gut sehen können? Wie soll das Bild wirken? Welche Stimmung willst du erzeugen?
Dies sind alles Fragen die sich auf die Wahl der richtigen Lichtstrategie auswirken und die man sich natürlich überlegen muss bevor man anfängt Lichter zu positionieren. Hm, vielleicht sollten wir darüber mal ein Tutorial schreiben grin

Profile
 
 
Posted: 08 January 2014 05:45 AM   [ Ignore ]   [ # 30 ]
Member
Avatar
Rank
Total Posts:  192
Joined  2013-07-02

Hallo Takeo,

Takeo.Kensei - 07 January 2014 05:48 PM

Wie gesagt, UE nur auf “bounce light GI” machen

Qualität des Render ist von zwei parameter kontrolliert

Occlusion sample : mehr sample = besser qualität für Occlusion Kalkulation

Shading rate : kleiner = besser qualität

Thank you.

vielleicht wäre noch wichtig zu sagen, daß man nur das Bounce Light GI in die Szene nehmen darf.
Ich hatte zuerst den normalen Ansatz gewählt (UE2 Base und dann auf “bounce light GI” eingestellt). Beim Render ist dann DAZ abgestürzt.
Also mit meinem I5 und Win 7 64 bit ist Power und Speicher keine Frage.
Im Normalfall sollte man auf die Bounce-Methode verzichten, das selbst kleine Renders sehr lange dauern.

Important to mention, that one has to use only “UE2 Bounce (GI)” as light setup. I started with the standard setup taking “UE2 Base” and changed the environment mode to “Bounce Light (GI)”. In the following render DAZ terminated/shut down.
The power of my PC isn’t a question. i5 and Win7 64bit should do.
So better avoid the more correct bounce light method, if possible. Even small renders will take an eternity.

Yours
Andy

 Signature 

my Deviant Art

http://www.daz3d.com/media/3d/badges/images/badges/badge_10.png

Profile
 
 
   
2 of 4
2